h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort jägerei
   
kommentar dudens geben sich wie meist, wenn sie sich lieber auf die lippen beißen, als dass sie sagen, was zu sagen wäre, zugeknöpft oder, was wohl davon ablenken soll, besonders detailreich in der etymologie.
so ist im älteren duden zu lesen:
"[mhd. jegereie, jagerie; wohl nach afrz. chacerie, zu: chacier = jagen]: 1. das Jagen, Ausüben der Jagd: er liebt die J.
2. svw. > Jagdwesen.
3. svw. > Jägerschaft."
die neue dudengeneration fasst sich an dieser stelle auffallend kurz:
"[mhd. jegereie, jagerie]: 1. das Jagen. 2. Jagdwesen. 3. Jägerschaft."
im gegensatz dazu gibt sich das wörterbuch der ddr volkstümlich offen, um nicht zu sagen 'verräterisch':
"/ohne Pl./
1. Ausübung der Jagd: die J. betreiben; gar lustig ist die Jägerei / Allhier auf grüner Heid (Volksl., Jäger aus Kurpfalz)
2. Jagdwesen: der Nutzen der J.
3. Gesamtheit der Jäger: die J. des Kreises"
das singen und sagen vom nutzen und von der lust der jägerei ist näher bei den jägern als dudens buchstabengraben.
> alkohol, animalisch, atavistisch, jagd, jagdleidenschaft, hochsitz
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum