h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort oberprima
   
kommentar das ist keine neue steigerungsform von 'prima', sondern etwas aus der alten schule, nicht aber in der ddr, wo das lemma dann auch im wörterbuch nicht erscheint.
im duden der 70er jahre wird erklärt:
"(veraltend): letzte Klasse des Gymnasiums."
im aktuellen duden aus den 90er jahren steht immer noch:
"(veraltend): letzte Klasse des Gymnsiums."
frage: wie viele jahrzehnte muss ein lemma veralten, bis es veraltet ist?
dudens sind, was das betrifft, sehr großzügig. auch wenn ein wort schon zig jahre veraltet war, nehmen sie es noch in ihre sammlung auf. das große wörterbuch soll nicht asketisch daherkommen, es soll dick sein. dudens halten an den idealen voriger jahrhunderte fest, als der leibesumfang den grad der vornehmheit anzeigte.
die lateinischen bezeichnungen für klassenstufen wurden in der brd vor über vier jahrzehnten offiziell abgeschafft. was aber reaktionäre nicht daran hinderte, die alten namen weiter zu gebrauchen. also müssten dudens dokumentieren, dass es hier und da noch vorkommt und darum nicht nur als "veraltend" gekennzeichnet werden sollte, sondern auch als "landsch." oder "vereinzelt".
aber dudens sind traditionalisten, die wie gewisse weintrinker auf den jahrgang achten und den älteren bevorzugen.
wenn die erläuterung nicht so knapp ausgefallen wäre, sondern auch ein zitat präsentiert hätte (mit quellenangabe und datum, versteht sich), wäre der schwindel aufgeflogen. so aber möchten dudens den eindruck der sachlichkeit und sparsamkeit wecken.
> alkohol, alleinseligmachend, andenken, ererbt, bilokation, primaten
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum