h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort inkardination
   
kommentar vorsicht kirchenlatein!
kein eintrag im wörterbuch der ddr.
aber dudens mögen das und haben entsprechend viel raum dafür.
weil dudens wahrscheinlich hochprozentig römisch-katholisch sind, liegt ihnen am latein, besonders aber am kirchenlatein. innerhalb der kirchen- und klostermauern trifft zu, was dudens von lemmata voraussetzen, die sie ins große wörterbuch schreiben: "Mehrfachbelegung" und "Belegstreuung" (vgl. deckeltext band 10).
nur, "in der Allgemeinsprache ... fest verankert" ist das lemma "Inkardination" nicht.
wenn du kein geistlicher bist und auch keiner werden willst, brauchst du nicht zu wissen, was dudens so erläutern:
"(kath. Kirche) Eingliederung eines katholischen Geistlichen in eine bestimmte Diözese od. einen Orden (nach vorausgegangener Exkardination]."
dass dudens auf einen beleg verzichten zeugt von askese.
> alkohol, alleinseligmachend, andacht, anarchie, amboss, ewig, geistlich
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum