h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort paramilitärisch
   
kommentar das wörterbuch der ddr kannte das lemma nicht.
von den westlichen redaktionen wählte die des wahrig den kürzesten eintrag:
"dem Militär vergleichbar: ein -er Aufmarsch."
neududens übernahmen die vorlage des älteren werks, ergänzten sie aber um ein zitat:
"[zu > para-, Para- u. > militärisch]: dem Militär ähnlich, halbmilitärisch: eine -e Organisation; Maschinengewehre und Handgranaten seien als p. einzustufen und für gezielte Polizeieinsätze ungeeignet (Saarbr. Zeitung 18.12.79, 21)."
die hier gefundenen beispiele sind akzeptabel, leuchten aber bei weitem nicht das umfeld des lemmas aus.
das militärische ist derart dominant in den gesellschaften der gegenwart, dass paramilitärische phänomene fast ubiquitär sind.
historisch lässt sich der paramilitärische charakter der olympischen disziplinen belegen. für die alten griechen waren die olympischen spiele ritualisierte und nicht mehr zeitgemäße kampfhandlungen. rennen, boxen, werfen von diskus, speer oder kugel, springen etc. waren ursprünglich kriegsentscheidende übungen, fähigkeiten.
bei den modernen olympischen spielen sind bezeichnenderweise wettbewerbe im schießen mit feuerwaffen hinzugekommen.
bedeutender als die internationalen sportlichen wettkämpfe sind paramilitärische strukturen, die überall anzutreffen sind, vom eingetragenen verein bis zu parteien, einrichtungen des staates wie gerichte, gefängnisse, polizei, schulen, ämter vom finanzamt bis zum zollamt. konzerne und kirchen, besonders die römische, sind ein abbild militärischer zucht und ordnung bei eindeutiger hierarchisierung mit dem oberbefehl an der spitze.
die zuspitzung der verantwortung und vollmacht in einer person ist ein schlimmes erbe aus dunkler vorzeit. für den krieg mag die organisationsstruktur von vorteil sein, für den frieden ist sie ungeeignet, ja, sie bedeutet eine verschwendung von kreativität und eine gratwanderung ohne zukunft.
> alkohol, alleinseligmachend, militärforschung, militaria, militärwissenschaft, krieg
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum