h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort irrwahn
   
kommentar fehlanzeige in allen wörterbüchern bis auf eines, das unbändige zehnbändige von (neu)dudens:
"Irrglaube (1): an dem I. festzuhalten, dass der in Sowjetrussland praktizierte Kommunismus sozialistisch und »links« sei (FAZ 23.8.61, 2)."
interessant ist zuerst einmal, dass die wortgleichung irrwahn = irrglaube den glauben dem wahn gleichsetzt. für eine redaktion, die sehr dazu neigt, das kirchenlatein mehr denn minder zum deutschen vokabular zu schlagen, eine bemerkenswerte feststellung.
die fehlanzeige aller anderen wörterbücher, auch des vorgängerduden aus den 70er jahren, möchte darauf hinweisen, dass es ein irrwahn ist, dieses wort für ein so gängiges zu halten, dass es den selbsterklärten bedingungen zur aufnahme in das große wörterbuch der deutschen sprache (band 10, deckeltext) genügt.
wer irrt ist ebenso auf dem holzweg wie einer, der im wahn daherkommt. mithin ist das dokumentierte lexem in sich redundant, ein weißer schimmel oder schwarzer rabe.
das fällt leutchen nicht gleich auf, die sich schwertun, wahn und wirklichkeit sauber zu trennen. nach dem motto: wo ein wort ist, muss auch eine wirklichkeit sein, lassen neududens vieles durch, was in die abteilung plunderdeutsch gehörte. aber wenn ein schreiber der faz sowas zu papier gebracht hat, ist es allemal passabel, so nicht vorbildlich. ein kluger kopf überlässt ja das denken lieber den pferden...
> alkohol, alleinseligmachend, irrlehre, rassenwahn, wirtschaftswissenschaft
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum