h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort i
   
kommentar so (\\\"-i\\\"), als bindestrich-i geschrieben, gibt es das allein bei neududens als lemma. alle anderen redaktionen wussten, dass dieser angehängte buchstabe kein wort ist.
\\\"der; -s, -s und die; -, -s:
1. (ugs.) wird zum Abkürzen od. Erweitern von Substantiven (meist Namen) verwendet und kennzeichnet die Koseform: Kati, Klausi, Schatzi, Schimmi.
2. (Jargon) a) wird zum Abkürzen od. Erweitern von Wörtern unterschiedlicher Wortart verwendet und drückt eine gewisse wohlwollende Einstellung gegenüber der Person (od. Sache) aus: Alki, Brummi, Drogi, Schlappi;
b) wird zum Abkürzen von Substantiven verwendet und bezeichnet eine Person, die sehr allgemein durch etw. charakterisiert ist: Fundi, Sympi, Wessi;
c) kennzeichnet eine substantivische Abkürzung, die durch Weglassen der auf -i folgenden Buchstaben entstanden ist: Assi, Multi, Promi, Zivi.\\\"

die damen und herren redaktionäre sind mal wieder übergriffig. sie mischen die wortbildung, die gewöhnlich als teil der grammatik behandelt wird, ins lexikon, wenn auch nicht mit geradliniger konsequenz. sonst würden sie z.b. das i mit folgendem strich auch mit in die mangel nehmen. das tun sie aber nicht, sondern holen lemmata wie i-dotz oder i-punkt in ihre sammlung. was ja ok ist.
was die erste zeile der erläuterung soll, ist mir nicht klar. oder soll der artikel etwa die morgengabe der redaktion an den zum wort geschlagenen buchstaben sein?
wenn ich nicht schon x-mal erklärt hätte, warum die hobbylexikografen den unfug machen, würde ich an dieser stelle verraten, dass sie getriebene waren, die den hohen auftrag hatten, ein prestige-wörterbuch von 10 großbänden vorzulegen.
> alkohol, alleinseligmachend, eur, euse, esk, ier, ierung, ig, igkeit, ik, iker, im, in
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum