h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort intelligenzler/in
   
kommentar wenn der duden schreibt, das lemma bezeichne einen "Angehörigen der Intelligenz", und diese erklärt als "Gesamtheit der Intellektuellen, Schicht der wissenschaftlich Gebildeten",
so können unvoreingenommene deutschlerner nicht ahnen, wie so mancher native speaker das lemma gebraucht.
der dudenvermerk "häufig abwertend" ist hier informativ.
den womöglich befremdlichen eindruck der studierenden des deutschen können tausend goethe-institute nicht wieder wegwischen. im gegenteil.
und mit jeder weiteren vokabel gleichen kalibers wie etwa "intelligenzbestie", "intellektuelle", "intellektualistisch", wird der erste ungute eindruck nur bestätigt und verstärkt, dass es im sogenannten land der dichter und denker (nb. die reihenfolge)einige vorbehalte und selbst tiefsitzenden argwohn gegen den intellekt gibt, gegen den geist, so er nicht in verbindungen vor- und verkommt wie "geistlich", "weingeist", "weltgeist", "korpsgeist" oder "zeitgeist".
> brauch, gedankengut, konservativ, klassisch, leitkultur
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum