h.yurén ©2006


stichwort-proben aus dem dicksten und teuersten deutschen wörterbuch, das sich "das große" nennt

 

 

   
stichwort lärmschutz
   
kommentar zwei bedeutungen gesteht der duden dem lemma zu:
"a) [gesetzlicher] Schutz gegen gesundheitsschädliche
Lärmbelästigung;
b) Vorrichtung zum Schutz gegen Lärm."

warum es im ersten fall "Lärmbelästigung" heißt (obwohl eine belästigung doch noch ein stück vom gesundheitlichen schaden entfernt ist), im zweiten fall aber schlicht "Lärm", kann der duden nicht genau sagen, weil er wort für wort übernommen hat, was die vorige dudenredaktion sich ausdachte.
warum es die komposita "Lärmschutz,Lärmquelle, Lärmpegel, Lärmschutzwand" usw. gibt, nicht aber auch die mehr lärm machenden lemmata 'lärmbelästigungsschutz, lärmbelästigungsquelle, lärmbelästigungspegel' usw., muss wohl ebenfalls eine offene frage bleiben.
dass es die vokabel überhaupt gibt, zeigt etwas an:
in der industrialisierten und verstädterten gesellschaft geht es oft sehr laut zu, so laut, dass die auswirkungen offenkundig sind, sonst wäre der gesetzgeber nicht tätig geworden.
die herkunft des wortes von lateinisch arma = waffen über italienisch allarme wird zumindest diejenigen alarmieren, die noch die kriegssirenen in erinnerung haben.
der allgemein gestiegene lärmpegel ist demnach ausdruck der kriegskultur. der alltag ist bereits so hektisch und laut, wie in früheren jahrtausenden lediglich die zentren der zivilisation und die schlachten waren. zusammen mit dem geschwindigkeits- und anderem rausch, vom alkohol- bis zum machtrausch,sind das untrügliche anzeichen dafür, dass die gesellschaft durchdreht, bevor sie kollabiert.
> alkohol, olympische spiele, schutz und sicherheit, weltkatastrophe
   
 
<< mehr auf www.weltwissen.com drucken >

 

 

impressum